Seit mittlerweile mehr als sechzig Jahren ist der Bach-Chor Bonn e.V. – früher unter der Bezeichnung Bonner Bach-Gemeinschaft - eine feste Größe in der Bonner Chorszene. Nicht nur der Name, auch das Profil des Ensembles hat sich in dieser Zeit verändert. Zunächst stand die Aufführung von Kompositionen des Namenspatrons Johann Sebastian Bach im Vordergrund, heute singt der Chor sowohl klassische als auch zeitgenössische Werke der europäischen Chorliteratur und tritt bei seinen Konzerten gemeinsam mit professionellen Orchestern und Solisten auf. 

 

Der Bach-Chor Bonn ist heute eine Gemeinschaft von über 80 Sängerinnen und Sängern, die künstlerische Leitung liegt seit 2010 in den Händen von Horst Meinardus,  unterstützt wird er von Korrepetitor Georg Friedrich. Ihr Konzept basiert auf ganzjähriger Probenarbeit, auch im Rahmen von Probenwochenenden, sowie einer intensiven Stimmbildung. Musikalischer Nachwuchs wird dabei immer gebraucht – neue Sängerinnen und vor allem Sänger sind daher stets willkommen.

 

Das Repertoire umfasst unter anderem die großen Passionen Johann Sebastian Bachs ebenso wie verschiedene Mozart-Messen, das „Requiem“ und das „Stabat Mater“ von Antonin Dvorak , Verdis Requiem, das Requiem von Johannes Brahms, das „War Requiem“ von Benjamin Britten, die „Missa brevis“ von Zoltan Kodaly, Carl Orffs „Carmina Burana“.

 

Ein Mal im Jahr gestaltet der Bach-Chor ein Benefizkonzert gemeinsam mit dem Kiwanis-Club Bonn e.V. und unterstützt damit Projekte zugunsten bedürftiger Kinder in der Region.

 

Der Bach-Chor Bonn ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre. 2013 hat der Chor an der Eröffnung des vom VDKC veranstalteten Chorfests in Zwickau teilgenommen. Verschiedene Konzertreisen führten ins europäische Ausland, nach Italien, Frankreich, Luxemburg, Belgien und Polen.

 

Hier die Satzung des Bach-Chor Bonn zum Download.